MindLoveProject

Wenn der Verstand mit der Liebe im Einklang ist gibt es eine bessere Welt .:. Wir arbeiten daran

Einsamkeit

Selbst im Schlaf holt sie mich ein,
schleicht sich in meine Träume hinein,
Träume, die mich jede Nacht entführen
in denen ich kann all das vermisste spüren.

Dem Ende neigt sich schon der nächste Tag,
den ich wieder mit Sehnsucht ertrag,
nie hätte ich gedacht das die Sehnsucht stark iss,
das ich Dich so arg vermiss.

Zeilen die ich Dir schreibe,
weil ich vor Sehnsucht leide,
kannst du mich da verstehe,
frag mich wird es dir auch so ergehen.

Oder sehe ich das alles nicht richtig,
aber ich bin Dir schon wichtig?
Gedanken die ich aus Verzweiflung habe,
weil ich zuviel Leiden schon ertrage.

Der Autor, in meinem Kopfkino ist es natürlich eine Autorin, ist mir leider unbekannt. Ich bekam es als Spam-Mail geschickt und konnte nicht antworten, der Absender wollte anonym bleiben.

Der Stil kommt mir aber vertraut vor. Sehr sogar. Ich hab auch mal so geschrieben, sehr viel und leidenschaftlich sogar. Natürlich mehr die Zweisamkeit und den gemeinsamen Weg heiter betonend, aber auch in diesem Stil. Wie es eben so ist in einer Hoch-Tief-Beziehung. Super Versöhnungssex, aber die Tiefen und Mißstände überwogen dann doch.

Das Schreiben in Reimform mache ich nun länger nicht mehr, diese Saite ist verstummt in mir. Dafür auch die Diss-harmonien in den Beziehungen, Harmonie ist ja gar nicht so schwer herzustellen stellte ich fest mit der Zeit. Natürlich nur mit einem Partner möglich, der auch dem Kindergarten entwachsen ist. Dafür schreibe ich eben hier auf diesem Blog.

Weiterfühlende Grüße,
Krischan

PS: Googlen sollte man nicht nach dem Gedicht. Das stört das Kopfkino.



%d Bloggern gefällt das: