MindLoveProject

Wenn der Verstand mit der Liebe im Einklang ist gibt es eine bessere Welt .:. Wir arbeiten daran

IE-Benutzer doch nicht dümmer

Vor einigen Tagen ging die Statistische Meldung einer Firma aus Kanada, http://www.aptiquant.com/, durch die Medien. Und zwar sind Internetexplorer-Benutzer dümmer als der Rest. Man gehe den einfachen Weg, ist zu faul, zu blöd und zu unfähig für die Installation von Firefox, Chrome oder einer anderen Alternative, und dies mache sich eben in einem niederen IQ der Querschnittmenge der IE-Benutzer bemerkbar.

Nun zum LOL-Effekt: Es ist blöd, einfach Nachrichten ungeprüft zu übernehmen und nicht mitdenken und einfachste Abfragen und Recherchen im Netz zu machen: http://www.heise.de/tp/blogs/6/150249

Viele Medien, darunter auch Telepolis, sind auf den Hoax hereingefallen. Dabei wäre alleine schon mit der Who-Is-Abfrage (zB über http://www.whois.net/ sinnvoll gewesen, mal zu schauen, wem die Domain gehört und wie lange es diese Firma gibt.

Für was dieser Hoax, dem sicher noch viele weitere folgen werden, gut ist? Damit die Medien endlich wieder Medienkompetenz lernen. Aus Agentur-Nachrichten abkupfern ohne jegliches eigenes Nachforschen ergibt ein wirklich trauriges Bild. Verschwörungstheoretiker kommen auch sehr auf ihre Kosten, denn gewisse Nachrichten aus Kriegs- oder Krisengebieten sind viel schwerer nachzuprüfen, wie sollen wir dann so etwas glauben? Oder Aussagen der Politik über Wirtschaft und Finanzlage? Man sieht recht leicht die Verkümmerung der echten Journalistentätigkeit und die einfache lenkbarkeit der globalen Medien. Resultat: Man konsumiert Medien, glaubt zu einem immer geringeren Grade an den Echtheitsgehalt davon, und versucht maximal noch, zwischen den Zeilen etwas vom echten Geschehen herauszulesen.

Traurig, aber wahr. Mal sehen, welcher anständige Redakteur seinen Beruf sich durch dieses Ereignis wieder mehr zu Herzen nimmt. Und auch die Zeit und die Ressourcen dafür noch hat in unserer schnellebigen Welt mitten in der FLut an unnützen und nützlichen Informationen im Informationszeitalter .:.

Transmediale Grüße,
Krischan



%d Bloggern gefällt das: