MindLoveProject

Wenn der Verstand mit der Liebe im Einklang ist gibt es eine bessere Welt .:. Wir arbeiten daran

Der Aufstieg in die 5. Dimension ist vollbracht

DER AUFSTIEG IN DIE „FÜNFTE DIMENSION“ HAT BEREITS STATTGEFUNDEN!

Denn es geht dabei um eine seit 1987 stattfindende Energieerhöhung in der Ladung (damit ist die Amplitude gemeint) der gesamten Energie in dem Dimensionsgefüge der Erde. Und die Ladung der 2. Dimension entspricht nun bereits der früheren Ladung der 5. Dimension. Aber alle anderen Dimensionen wurden ebenso angehoben. Würden wir hier sozusagen ausbrechen und „aufsteigen“, würde dies das Dimensionsgefüge zu sehr stören oder gar zusammenbrechen lassen.

In dem nun folgenden längeren Artikel werden die Hintergründe zu dieser Einstiegsinformation genauer beleuchtet. Ein Thema, das bereits in verschiedenen Schriften – in oft widersprüchlicher Weise – dargestellt worden ist. In dessen Bereich auch die “2012″-Hysterie fällt .:.

Was die Aussage der Überschrift dieses Artikels betrifft, so wird diese gestützt von Beispielen, die unsere gegenwärtige Situation veranschaulichen. Sowie von Fakten zum uns umgebenden Dimensionsgefüge.

Die Erläuterung des Begriffes „DIMENSION“

Eine Dimension ist der Bereich eines in sich geschlossenen Lebensraumes, der – wie jeder von uns mit einem Rundum-Blick leicht feststellen kann, eine räumliche Ausdehnung hat – welcher Effekt in der Mathematik als “Drei-Dimensionale Ausdehnung” bezeichnet wird.

Weiterhin zu berücksichtigen ist der Aspekt “Zeit”: Da sich ALLES in der “Zeit” vorwärts bewegt, gilt das Gleiche natürlich ebenso für eine Dimension. Denn ohne diese Vorwärtsbewegung in der Zeit befände sich ALLES in absolutem Stillstand.

Zu beachten ist außerdem, dass ALLES in der gesamten Schöpfung dem gleichen, gesetzmäßigen Geschehensablauf unterliegt – weshalb es nie zu einer die verschiedenen Dimensionen und Größenordnungen übergreifenden ‘Zeitverzerrung’ kommt. “Zeit” ist bekanntlich die Definition für einen Geschehensablauf, den ein Beobachter feststellen kann. Und keine wirkende Kraft.

Die Zeit ist nicht die 4. Dimension. Obwohl es sehr gebräuchlich ist, die Zeit als 4. Dimension zu den 3 Raumdimensionen hinzuzunehmen und damit dann das Raum-Zeit-Kontinuum zu definieren.

Zeitreisen sind rückwärts in bereits vergangene Epochen nur durch Begehen von holografischen Aufzeichnungen möglich. Eine Zeitreise vorwärts in der 2. Dimension, der grobstofflichen und ätherischen Welt, die du um dich wahrnehmen kannst, machen wir jeden Abend. Und zwar wenn wir schlafen gehen und erst am nächsten Morgen wieder hier aufwachen.

Update: Das subjektive Zeitempfinden veränderte sich aber seit 1988 beständig und erreichte nun den Höhepunkt der Veränderung: Jedem Menschen auf der Erde kommt es nun so vor, als ob die Tage schneller vergehen. Es ist nicht rein das älter-werden das diesen Effekt verursacht, sondern die Anhebung der Amplitude der Dimensions-Energie bewirkte es. Anscheinend hat sich im Subjektiven Zeitempfinden die Stundenanzahl von 24 auf ca. 20 reduziert. Die Zeit vergeht scheinbar schneller. Unsere Prognose: Da wir nun mit der Energieanpassung bereits am oberen Ende der Anpassung angekommen sind, wird sich das subjektive Zeitempfinden nicht mehr weiter verändern. 2013 wird genauso „schnell“ wie 2012 vergehen. Im subjektivem Zeitempfinden.

Nun ist es jedoch so, dass eine Dimension außer den bisher beschriebenen Gegebenheiten durch eine noch weitaus wichtigere Eigenschaft gekennzeichnet ist: ALLES Existente besteht von Anbeginn aus feinster UR-ESSENZ – die sich im UR-ZUSTAND in ruhendem, bzw. ‘schlafendem’ und ungeformten Zustand befindet. Die aber gleichzeitig als eine Form von Energie betrachtet werden kann. So besitzt ALLES in einer Dimension Befindliche gewisse Charakteristika, die ebenfalls für Energien zutreffen. Die beiden wichtigsten dieser Charakteristika sind Frequenz und Amplitude/Ladung der jeweiligen Dimensionsenergien – als Gesamt-Charakteristika auch als “Schwingung” bezeichnet.

Die gesamte Energie innerhalb einer jeden Dimension ist in einem eigens dafür erschaffenen Spektrum möglicher Frequenzen und Amplituden angesiedelt. Dieses Spektrum grenzt jeweils die eine von der nächsten Dimension ab. Wäre die Möglichkeit gegeben, dass eine einzelne Dimension sozusagen aus dem gesamten Dimensionsgefüge “ausbricht” und “aufsteigt”, so wären Störungen und Chaos in sämtlichen der übereinander angeordneten Dimensionen vorprogrammiert.

Die 7 Dimensionen, in denen dieser Kosmos eingebettet ist

‘Unser’ Planet “Erde”, der unter dem Namen “Urantia” in der Galaxie und im Kosmos bekannt ist, befindet sich in einem Kosmos, der aus sieben Haupt-Dimensionen besteht, von denen jede in verschiedene Unter-Dimensionen aufgeteilt ist: Alles “Grobstoffliche”, bzw. “Materielle” ist den unteren drei Sub-Dimensionen der zweiten Haupt-Dimension zugeordnet. Darüber beginnen die Äther-Ebenen, welche von hellsichtigen Menschen – vor allem von Kindern, sowie von einzelnen Katzen und Hunden wahrgenommen werden können. Die Wahrnehmung hinein in die Äther-Ebenen kann jedoch jeder Mensch mittels entsprechender Übung erlernen.

Die 3. Dimension ist die ringförmig um die Erde und auch bei allen anderen bewohnten Planeten der Evolution angelegte Astralebene, welche in viele Unterebenen gegliedert ist. Dort sind wir beim Schlafen aktiv. Oder zwischen den Inkarnationen hier in einem grobstofflichen Körper. Da geschieht dann folgendes: Die normalerweise unsichtbaren, da frequenzverschobenen Empfindungskörper, unsere Emotional-Körper, können sich automatisch in sichtbare Gestaltkörper umwandeln, sobald wir durch die Schlaf-Automatik in sie reinschlüpfen. Mit Übung kann man auch hier, mit dem Tagesbewusstsein, auf die Astralebenen reisen. Dann geschieht durch bewusste Willensanstrengung und Wahrnehmungs-verlagerung das, was wir in der Nacht automatisch machen, nur ohne den eingebauten und erwünschten Erinnerungsverlust für ein Unbefangenes Er-Leben hier in der 2. Dimension.

Die 4. Dimension ist zum einen die Region der Mentalebene. Unsere Mentalkörper sind aber ebenso phasenverschoben wie die Emotional-Körper. Und daher im Manifestierten Bereich der 4. Dimension nicht sichtbar. Dort finden sich die verschiedenen sogenannten Engel-Ordnungen, von welcher jeder Mensch seine eigene, persönliche Abstammungsgeschichte hat, und wo unser Ursprungskörper schlafend ruht, aber das ist ein eigenes Thema.

Unsere Hüter und Pfleger der Erde, die unzähligen Seraphen, Erzengel und Abendsterne, haben dort ihren Hauptwohnsitz, in Städten entfernt ähnlich den zivilisiertesten Bereichen in den Städten bei uns. Und für ihre Arbeitsplätze gehen sie dann mit einem eigens dafür erschaffenen und angepassten Körpersystem zu den Astral- oder Ätherebenen herunter. Wo sie auch von Hellsichtigen Menschen gesehen und mit ihnen gesprochen werden kann. Aber sie sind NICHT unsere Schutzengel und unsere Führer oder Berater!

Alle Persönlichkeiten dieser Ordnungen haben ebenso ein in drei Hauptbereiche gegliedertes Körper-system, das sich von den Dimensionen 4 (Materiell und Ätherbereich) über Dimension 5 (Buddhi-Ebene, Emotionalbereich) zu Dimension 6 (Atman-Ebene, Mentalbereich) erstreckt. Und unser dort zurückgelassenes Körpersystem schläft solange, bis wir es später einmal nach dem kompletten Inkarnations-Durchlauf wieder in Betrieb nehmen und den Weg des Menschen in der 4. Dimension fortsetzen.

Die Dimensionen 1 und 7 sind für den Erhalt des Dimensionsgefüges und für gewisse Energieversorgungsanlagen zuständig und wurden vor Urzeiten technisch eingerichtet. Nicht von einem Gott, dessen Wort ausreichte, um sie entstehen zu lassen. Aber das ist wieder eine der weiteren Geschichten, die ich euch erzählen könnte. Und welche später über die Schulen der goldenen Haltung Allgemeingut werden.

Der Aufstieg der Erde

Nun zum Hauptthema dieses Artikels. Aber ich musste auf Grund der Tatsache, dass der allgemeine Bildungsstand über die Schöpfung und unseren Kosmos hier Mangelware ist, zuerst mal ein paar grundlegende Erklärungen vorschieben.

Bis 1987 war es so, das der Energiezustand, und wir sprechen nun immer über die Amplitude, die Ladung der 2. Dimension, auch wirklich dem Zustand der 2. Dimension der Erde entsprochen hat. Zugleich ist dieser Energiezustand aber auch der Zustand der ersten und primitivsten Kultur-Epoche einer Erdenmenschheit, das Stammeswesen.

Und vor 2000 Jahren wurde bereits angekündigt, das Christus (eigentlich heißt er Christ Michael und ist der Regent und Verantwortliche für dieses Schöpfungsreich in diesem Kosmos), worin auch die Erde liegt, wieder zurückkommen wird. Und auch mit dem Vorsatz und dem Versprechen, das wir dann in beschleunigter Entwicklung diese Durchmischung der Menschen in den verschiedenen Kulturepochen, die hier vom Stammeswesen, der 1. Epoche, bis hin zu entwickelten universellen Menschen, die sich längst als Bürger eines Universums betrachten, reicht.

In deren Epoche wir alle EINS sind: Eins mit der Gewissheit, dass wir alle Brüder und Schwestern sind. Eins mit der Gewissheit, das wir alle aus der selben Ur-Essenz bestehen wie Alles-was-Ist und gemeinsam Gott sind. Eins mit der Gewissheit, das wir auch alle am selben Strang arbeiten, und zwar die bestmögliche Entfaltung des innewohnenden Potentials von möglichst allen Persönlichkeiten. Und eben nicht mehr die Einstellung “Wir und/gegen die Anderen” (Beispiele: Ausländer, Andersfarbige, Reiche/Arme, Dumme/Intelligente, Arbeiter/Angestellte/Chefs) vorherrscht.

Bei normaler Besiedelung und kultureller Entwicklung auf einem Planeten der Evolution geht es von Familienclans zum Stammeswesen über Regionen, Länder, Kontinent-Vereinigungen bis schließlich zu einer Weltkultur mit einem kleinen Weltrat. Mehr ist dann nicht mehr an Politik nötig, denn jeder tut sein bestes für das Gemeinwohl und hat zugleich den größtmöglichen freien Lebensausdruck zur Verfügung.

Das eine Profitorientierte Gesellschaft und das dazugehörige Finanzsystem, das auf Mangel und Aus-beutung basiert und immer nur den egoistischsten Soziopathen (die aktuelle Gesamtsituation zum Profit und zur Umverteilung für Wenige auf Kosten von allen anderen lässt keinen anderen Begriff mehr zu) zu Gute kommen wird, keine neue, bessere Epoche Einleiten wird, ist uns nun bereits fast allen klar.

Dennoch befinden wir uns kurz vor dem Wandel. – Dazu dürfen wir wissen, dass 1987 durch Christ Michael, dem Regenten von Nebadon, welches das Schöpfungsreich ist, worin sich die Erde befindet, das Ansteigen der “Amplitude” der Energie des Planeten eingeleitet wurde. Mittels des Kristalls im Zentrum der Erde wurde dies technisch umgesetzt. Daher ist das Energie-Niveau seitdem stetig angestiegen.

Seit längerer Zeit, etwa seit dem Frühjahr 2010, hatte nun die zweite Dimension bereits das Energie-Niveau von 4,9 D – also einer Entsprechung von dem, was vorher in der 4,9ten Dimension vorzufinden gewesen wäre. Alle anderen Dimensionen wurden ebenso in der Amplitude erhöht, die Abstände sozusagen sind also immer noch die Selben.

Als Konsequenz des technischen Eingreifens durch Christ Michael befinden wir uns nun seit einigen Monaten bereits im Bereich der “Fünften Dimension”, die Anhebung auf 5 D wurde bereits durchgeführt.

Sämtliche anders lautenden Informationen über die Veränderungen in den “Erd-Dimensionen” sind definitiv falsch – zum Teil einfach falsch übermittelt, zum Teil bewusst in die Irre führend. Jeder möge sich selbst ein Bild über seine bisher gelesenen Bücher sowie über seine Lehrer/Meister/Gurus machen, wenn diese noch immer auf ihren zum Teil höchst obskuren Aussagen bezüglich des bevorstehenden Wandels beharren – wobei natürlich die Schlimmsten unter denjenigen die Angstmacher sind, die von einem drohenden Weltuntergang sprechen.

Wenn wir davon ausgehen, dass es Persönlichkeiten gibt, die das ganze Dimensionsgefüge erschaffen haben – die vor undenklich langer Zeit die Welten der Evolution erstellt und auch für deren Besiedelung gesorgt haben, so können wir ihnen auch insofern vertrauen, dass sie in der Lage sind, dafür Sorge zu tragen, dass wir mit einem geordneten, harmonisch fließenden und uns sinnvoll Nutzen bringenden Übergang konfrontiert werden. – Tatsache ist, dass wir uns bereits seit 1987 darin befinden – fast jeder bekommt es auf irgend eine Weise mit, und jeder, der es weiß, kann nicht umhin, diesen Wandel als äußerst nutzbringend zu empfinden. Und manch einer wird sich vielleicht auf den Gedanken einlassen können, dass wir auch äußerst nachhaltige Hilfe bezüglich der dunklen Eliten und der Lösung unserer sonstigen globalen Probleme erhalten werden.

Die Auswirkungen der Ladungsanhebung in der 2. Dimension auf das damalige Energie-Niveau der „Fünften Dimension“

• Jedes Wesen wird durch die Auswirkungen einer höheren Ladungsenergie feinfühliger – und das ihm innewohnende Potential kann sich wesentlich besser entfalten.
• Harmonische Emotionen, Gefühle und Energien werden sowohl feiner wie auch intensiver wahrgenommen.
• Erhebende Gedanken, Worte und Taten entfalten eine weitaus klarere sowie verständlichere Wirkung als zuvor.

Die Kehrseite

Altlasten, wie Traumata und sonstige Belastungen, kommen zur Aufarbeitung auch verstärkt zum Tragen: Löst man sie, ist man im Wandlungsprozess – löst man sie nicht, verstärken sich die betreffenden Symptome mehr und mehr.

Unser Gesundheitssystem und unsere Ärzte können sicher Lieder singen von den Veränderungen, die sich seit den 80er Jahren ergeben! Doch finden sich die Zahlen darüber lediglich im sprunghaften Anstieg der psychosomatischen Erkrankungen sowie in der ‘seltsamen’ Blüte und im verstärkten Funktionieren vieler Methoden der aus der Alternativ-Medizin.

Allerdings sollte man nicht pauschalisieren, dass nun jeder Kranke an seinen Altlasten sterben muss. Leider ist es aber auch so, dass genetische Dispositionen aufgrund von Schädigungen des Erbguts ebenfalls verstärkt zutage treten. So sollte sich jeder ‘Heiler’ im Klaren sein, wenn er mit einem Patienten konfrontiert ist, der unter Altlasten aus dem grobstofflichen Bereich leidet, wofür er selbst einfach nichts kann – außer dass er bei der Inkarnationsplanung hätte besser aufpassen müssen. Da jedoch die Risiken, die nun verstärkt zum Tragen kommen, meistens bewusst eingegangen wurden, hat man dann einfach Pech gehabt und sollte die auftretenden Symptome entsprechend der Möglichkeiten die man hat, behandeln.

Weitaus schwerer ins Gewicht fallen da traumatische Belastungen oder dissonante Lebensweisen, die wesentlich schneller als jemals zuvor zu echten Krankheiten bis hin zum Tode führen können. In solchen Fällen müsste dann das Krankheitsbild gleichermaßen in der Persönlichkeit und im gesamten Körpersystem behoben werden, da es sonst zu sehr schmerzhafter und wenig sinnvoller Symptom-Behandlung kommen würde, mit großer Wahrscheinlichkeit zu einer Krankheitsverlagerung .

Phänomene wie das verstärkte Auftreten telepathischer Fähigkeiten (man weiß, wer Anruft, bevor man hinschaut, als Beispiel das nun wohl jeder schon kennt und eben kein Zufall ist) – auch im Falle von einem uns weniger bekannten Menschen, wie auch das bessere ‘Hören’ der eigenen, gleichzeitig treffenderen “Intuition” sind ebenfalls Anzeichen für die Ladungserhöhung.

In Zukunft wird sich die allgemeine Ernährungsweise weiter verändern. Wären von den letzten 25 Jahren Statistiken über den Lebensmittel-Verbrauch vorhanden – über sämtliche Produkte nach Regionen – so müssten sich verschiedene Verlagerungen feststellen lassen. Beispielsweise geht der Fleischkonsum zurück, denn auf Grund unserer sich verfeinernden Wahrnehmung empfinden wir immer stärker, wie prägnant einige dieser Produkte unser sich erhöhendes Energieniveau wieder herunter drücken; und was früher als ganz normal angesehen wurde – wie z. B. das “Schläfchen nach dem Mittagessen”, ist für Viele bereits unpassend geworden, so dass sie einfach weniger essen und auf Vieles mühelos verzichten können, was als natürlicher und sogar bereichernd wirkender Prozess betrachtet wird.

Auch die stets als notwendig erachtete “Energiezufuhr über Essen und Trinken” sinkt: Heutzutage kommt man mit weniger zurecht – und fühlt sich dabei auch noch vitaler. – Nicht ohne Grund propagieren Manche die “Licht- oder Prana-Nahrung”, doch ist dies nicht wirklich unser Weg, denn wir haben nun mal einen biologischen Körper, der entsprechend versorgt werden sollte und Essen wird nicht ohne Grund gerne in Gesellschaft gemacht: Es macht eben auch Freude.

Doch wird sich der Trend, dreimal pro Tag eine größere Mahlzeit zu sich zu nehmen, auf sogenannte “Snacks” verlagern, die dann als genügend gelten werden. Zwar wird zu gesellschaftlichen Anlässen weiterhin gekocht und genossen werden, doch wird sich allgemein Genügsamkeit etablieren – dieweil man feststellen wird, dass man einfach nicht mehr braucht. Und umso gesünder man sich versorgt, umso weniger braucht man Kompensations-Naschzeug und Aufputschmittel, wozu auch die Energie-Drinks und Koffein zählen. Das kann man ruhig genießen, aber es sollte Genuss sein, nicht das mehrmals tägliche Pflichtprogramm aus Ersatzgründen zur Erreichung eines guten Körpergefühles, welches von selbst da sein könnte.

Das, was so alles aus der Richtung “Esoterik” im Buchhandel verfügbar ist, kann zwar einem sich selbst dabei stark reflektierenden Menschen immer wieder Anhaltspunkte bieten, ist jedoch meist lediglich das schwärmerische – zum Teil natürlich gut geschriebene – “Einerlei” von Leuten, die meistens ebenso wenig wissen wie ihre Klientel, und die nach dem “Stille-Post-Prinzip” andere Schriften zitieren oder umschreiben, die ebenfalls noch wenig Inhalt, aber viele Worte haben. – Nach denselben Kriterien sollte man die Channel-Botschaften zum Thema betrachten: Bei den meisten davon handelt es sich um Fälschungen von Persönlichkeiten aus der “Astral-Ebene”, die ebenso wenig Einblick in das wirkliche Geschehen haben, wie wir selbst – sich nur gerne hervortun und den dafür offenen Menschen, die dann meistens auch noch keine Voll-Telepathen sind, Inhalte eingeben.

Allerdings kann man sich mittels dieser ‘Durchsagen’ doch ein Bild von gewissen Vorkommnissen machen, die dann einen Grundstock an Informationen ergeben, welcher sich beim erneuten Abfragen bezüglich der echten Verhältnisse als äußerst nützlich erweisen kann.

“Der Lichtkörperprozess” und die “Handbücher zum Aufstieg” sollen hier nur als zwei Beispiele von vielen erwähnt werden, die zwar punktuell und zwischen den Zeilen gelesen in etwa relevant sein können. Da kann aber auch jedes Kinderbuch relevant sein, ließt man es im Modus „Selbstreflexion“ und zieht sich nur die Phrasen heraus, die einem selbst gerade im Moment emotional passen. Aber jedoch am echten Informationsgehalt gesehen steht in den meisten derartigen Büchern absolut nichts von den echten Zusammenhängen, leider. Denjenigen, die glauben, daraus Nutzen ziehen zu können, sei geraten, sich diese Lektüren unter Vorbehalt zu Gemüte zu ziehen und nicht alles, was Andere schreiben, als Fakten hinzunehmen. Aber auch erlerntes wieder verwerfen zu können und die eigene Wahrheit immer wieder auszubauen und an neue Fakten oder Theorien durch Prüfung anzupassen.

Die Informationen in diesem Artikel sind für jeden Menschen nachprüfbar und ebenso nachvollziehbar – wenn man weiß, “wie”. – Würde man die Messungen, die den Wissenschaftlern unseres Planeten “Erde” bereits möglich sind, auf diese Informationen anwenden, so würde man diese absolut bestätigen können. – Als Anhaltspunkte seien hier nur die “Bovis-Einheiten” und die “Schumann-Frequenz” erwähnt.

Ein weiterer Bereich der zu erwartenden Veränderungen betrifft die Tierwelt, denn immer mehr Tiere werden Evolutions-Sprünge machen. Zur Zeit kann man bei “Youtube” viele Videos finden, die genau dieses Phänomen zum Thema haben. Ein lohnender Tipp sind die “Painting Elephants”. Auch viele Hunde beginnen Sprechversuche zu machen – und die Katzen werden folgen. Im Laufe der nächsten Jahrzehnte werden wir gerade bei Haus- und Zootieren wahre Wunder erleben.

Wir selbst können die Veränderung über unser Körpersystem erfahren, das in den Persönlichkeitskern, “Rito” genannt in der Sprache der Schöpfer, rückstrahlt. Allerdings nicht im Persönlichkeitskern selbst, der von der “Amplitude” her außerhalb und sehr viel höher als die sieben Dimensionen angesiedelt ist.

Da die Tiere im Gegensatz zu uns Menschen keinen Persönlichkeitskern besitzen, sondern den Sitz ihres Bewusstseins (der eigentliche Name dafür ist “Piki”) im Zentrum des Gehirns vom “Vierten Äther” haben, sind sie von der Ladungserhöhung wesentlich mehr betroffen als wir.

Leider sind die normalerweise mit der Ladungserhöhung einhergehenden Veränderungen in unserer globalen Gesellschaft und Kultur dank der noch herrschenden dunklen Machtapparate noch nicht klar bemerkbar – jedoch kann jeder von uns mittels Prüfens und mittels eigener Erfahrungen in seinem eigenen Erleben, in seinem Umfeld sowie mittels eines Überblicks über das Weltgeschehen, sehr wohl bereits die Auswirkungen des erfolgten Übergangs von der “Zweiten” in die “Fünfte Dimension” erkennen. Und die schon lange geplanten und angekündigten Veränderungen und Umgestaltungen auf der Erde werden kommen, in absehbarer Zeit.

Multidimensionale Grüße,
Euer Krischan

Weiterführende Artikel:

Das Goldene Zeitalter
Über unser Körpersystem
Über die Dunkelheit auf der Erde

Bücher zum Thema und für Basiswissen:



%d Bloggern gefällt das: