MindLoveProject

Wenn der Verstand mit der Liebe im Einklang ist gibt es eine bessere Welt .:. Wir arbeiten daran

Alternative zu "Bitte tut mir einen riesigen Gefallen…geht mit dem Cursor bitte auf meinen Namen…"

Wieder einmal geht ein Posting die Runde auf Facebook:

Bitte tut mir einen riesen Gefallen: >Geht mit dem Cursor auf meinen Namen (nicht klicken!), dann wartet bis das Kästchen erscheint (mit meinem Namen und Bild darin). Danach mit dem Cursor auf den „Abonniert“ Button gehen und auf das Drop-Down-Menü warten. Hier macht bitte den Haken weg bei „Kommentare“ und „Gefällt mir“. DANKE!!! Postet das in euren Status, wenn ihr auch nicht wollt, dass jeder einzelne „Kommentar-“ und „Gefällt mir“-Klick von euch für jeden rechts im Newsticker sichtbar ist. Bitte weiterposten…

http://www.mimikama.at/facebook-tipps-und-tricks/alternative-zu-bitte-tut-mir-einen-riesigen-gefallen-geht-mit-dem-cursor-bitte-auf-meinen-namen-abonnieren/

Seit Tagen geht dieses Posting nun die Runde, von Freund zu Freund. Millionenfach. Und wie üblich wird es weitergeleitet, ohne ein wenig aktiv mitzudenken. Und sich die Privatsphären-Einstellungen auf Facebook ein wenig anzusehen. Denn jeder Benutzer kann selbst einstellen, was er wem zeigt. Bei jedem Posting, und bei allen Inhalten, die man selbst online stellt.

Hier noch eine kleine Anleitung auf Englisch, unten einfach verständlich dargestellt: http://refurbishedlaptops1.blogspot.com/2011/09/facebook-subscribe-hoax.html.

Also die Aufforderung, jeder Freund soll jedem Freund einzeln einstellen, ist daher unnötig. Doch ist es dahingehend gut, da die meisten wohl nicht einmal wissen, das sie automatisch ALLE Freunde abonniert haben und dies auch verändern können. Eben mit dem Mouseover bei dem Namen des Freundes und dort die Einstellungen anpassen. So kann man alle Befindlichkeitsanzeigen, die man nicht sehen möchte, ebenso sukzessive aus seinem Newsfeed bekommen… wenn man dies möchte. Denn es könnte ja dann doch wieder sein, das man etwas versäumt .:.

Die obige Seite und viele andere Seiten betreiben Aufklärung, wann Hoaxes und gefährliche Links ihr Unwesen in den Facebook Statusmeldungen treiben. Aber auch welche Applikationen (Spiele, Quizzes und vieles mehr) gefährlich sind. Meistens hilft es sofort, einen Teil der Nachricht im google einzugeben. Und ziemlich sofort findet man entweder Warnungen oder Hinweise zu dem Thema. Es ist zwar ein wenig mehr Aufwand, kann aber Ärger ersparen.

Das alles, wo man zu einem „Like“ / „Gefällt mir“ genötigt wird, ohne dem man den Inhalt nicht sehen kann, nur blödsinnig bis gefährlich sein wird, davon kann man ausgehen. Denn kein guter Inhalt hat diese aggressive Form von Viralnötigung nötig. Das machen nur Menschen, die von irgendetwas profitieren möchten, und wie viele Skrupel die dann haben, auch anderes Zeugs zu verbreiten, das muss man selbst gar nicht mehr rausfinden.

Ein sehr brauchbarer Link noch zum Abschluß: http://hoax-info.tubit.tu-berlin.de/hoax/hoaxlist.shtml

Und ein Link zum Thema: http://www.tripple.net/contator/webwizard/news.asp?nnr=52962

Noch ein Web 2.0 Media Blog von Thomas Hutter mit einem Artikel dazu: http://www.thomashutter.com/

Falls dich die Facebook-Sucht aber noch gar nicht gepackt hat, und du aber dennoch dabei sein willst, noch ein Artikel von mir dazu: Schritt um Schritt Anleitung für schnelle FB Sucht

Virale Grüße,
Krischan



%d Bloggern gefällt das: