MindLoveProject

Wenn der Verstand mit der Liebe im Einklang ist gibt es eine bessere Welt .:. Wir arbeiten daran

zeichnemit.at: Stoppt die Vorratsdatenspeicherung

Am 1. April 2012 tritt in Österreich die Vorratsdatenspeicherung in Kraft. Das bedeutet, dass ab diesem Zeitpunkt die Kommunikations­daten aller BürgerInnen ohne Verdacht sechs Monate lang „auf Vorrat“ gespeichert werden. Die Polizei kann überprüfen, mit wem Du, wann, wie lange telefoniert und vor allem wo Du dich zu diesem Zeitpunkt aufgehalten hast. Der Versand und Empfang aller SMS Nachrichten wird mitprotokolliert. Beim Versenden von E-Mails werden Sender, Empfänger und Zeitpunkt der Nachricht aufgezeichnet. Egal welches Handy du verwendest, dein aktueller Standort wird mitprotokolliert. So lassen sich genaue Bewegungsprofile von Handynutzern erstellen.

Du kannst hier mitmachen: https://zeichnemit.at/

Meine persönliche, aber noch unrealistische Meinung erklärt sich durch diesen Artikel: http://www.mindloveproject.net/gigapixel .:.

Dafür müssen aber die Menschen so weit reifen, dass wir beim Zugriff auf alle gespeicherten Daten, und meinetwegen kann dann ruhig alles ewig aufgehoben werden, nur mehr reife Menschen sitzen haben. Und keine Angsthasen oder welche, die etwas zu verbergen haben oder welche mit Machtgelüsten oder Kontrollgelüsten. Und bis das eingetreten ist, finde ich eine Eindämmung der ausufernden Kontrolle durch das Mitmachen bei so einer Petition (für Deutschland und die anderen Länder gibt es ähnliches!) sehr gut und habe auch selbst unterzeichnet.

Großbrüderliche Grüße,
Krischan



%d Bloggern gefällt das: