MindLoveProject

Wenn der Verstand mit der Liebe im Einklang ist gibt es eine bessere Welt .:. Wir arbeiten daran

Der Josefs-Pfennig und das Zinseszins-System

Unser System (Wirtschaft, Finanzen und das global) basiert auf einem kontinuierlichem Wirtschaftswachstum von optimalen 3 %, einer damit einhergehenden Inflation von wiederum 3 % und eine Reallohnerhöhung aller „Lohnsklaven“ (Arbeiter und Angestellte) die darunter liegt. Die meisten Länder schaffen dank Krise nicht so viel Wachstum, aber mehr Inflation durch Geldentwertung, denn wird die Geldmenge ausgedehnt für Bankenrettungen, aber ansonsten ändert sich nichts, so kann nur jede Einheit der Währung weniger wert werden. Was sich in erhöhter Inflation niederschlägt.

Soweit so gut.

Wenn man sich das genauer betrachtet, hat also das Wachstum und die Entwertung einen exponentiellen Zinseszins-Effekt mit eingebaut. Jedes Jahr sollen die 3 % dazukommen, aber vom Wert des letzten Jahres. Also 3 % jetzt sind viel weniger als 3 % Wachstum in 10 Jahren.

Zur besseren Veranschaulichung des Effektes gibt es nun folgende Überlegung:

Josef hat Jesus vor 2000 Jahren 1 Cent auf ein Bankkonto mit 3 % Verzinsung gegeben. Wieviel kommt durch den Zinseszins-Effekt dabei heraus?

http://www.grobauer.at/josefs-pfennig.php

Du kannst in der kleinen Web-App mit eigenen Werten herumprobieren und bekommst in sehr anschaulich gemachten Zahlen schöne Vergleichswerte.

Schau mal wie sich in 2000 Jahren die Werte auseinanderentwickeln bei aktuellem Optimalstand:

3 % Wachstum pro Jahr
2,5 % Inflation pro Jahr
2 % Lohnerhöhung / Zinszahlung der Kapitalanlagen

Verstehst du nun, warum wir Billionen für Rettungen brauchen? Und das nächste irgendwann Billiarden sind, dann Trillionen, dann Trilliarden? Und wir alle, also die nicht teilhabenden „normalen“ Menschen, dennoch nicht mehr haben, nur im Verhältnis zu den Big Playern immer wieder eine exponentiell verlieren? Sie spielen mit Millionen, dann Milliarden usw., und wir bleiben bei unter 100.000 Kapital, oder meistens sogar im Negativbereich, denn der großteil der Menschen leben auf Kredit, also haben weniger als 0.

Es ist zwar gut, wenn das System nicht kollabiert. Denn dann haben wir Anarchie und Chaos. Aber soll so ein System, das vorne und hinten bröckelt und gefährdet ist schon aus der Struktur heraus, ewig weiterlaufen? Wo immer weniger immer mehr Profitieren, zwangsläufig?

Verzinseszinste Grüße,
Euer Krischan



%d Bloggern gefällt das: