MindLoveProject

Wenn der Verstand mit der Liebe im Einklang ist gibt es eine bessere Welt .:. Wir arbeiten daran

Energiebällchen 2012

Mehr Rezepte und anderes: Christella’s Coffee & Musiccouch – Aktuell nur auf Facebook!

Als netter Snack zwischendurch und kleiner legaler, sehr schmackhafter Partyenhancer (auch für Veganer geeignet!) für eine bessere und dauerhaftere Tanzstimmung und ein längeres Durchhalten nun das folgende, bereits erfolgreich und neu adaptierte getestete Rezept:

Zutaten für ungefähr 50 Stück Energiebällchen:

3x 150 gr Vital-Kerne-Mix
200 gr Kokosraspeln
2 Tassen Rosinen
4 EL Ahornsirup oder Honig
6 EL Erdnussbutter
2 TL Zimt
2 Scheiben Gula Djawa Zucker

15 g Damiana -> LINK
15 gr. Maca -> LINK
50 gr. Guarana -> LINK
35 gr. Acai -> LINK

Natürlich sollten hochwertige Pulver, die so naturbelassen wie möglich und im Verbund mit allen Wirkstoffen aus den jeweiligen Pflanzenteilen anstelle von chemisch extrahierten Varianten der einzelnen Substanzen, genommen werden.

Zubereitung:

Die Kerne zu einem groben Mehl zerkleinern/hacken. Die Rosinen ebenfalls zerkleinern, dass muss aber nicht unbedingt Rosinenmus werden.

Alle Zutaten in einer Schüssel gut vermischen und mit Zimt und dem geschmolzenen, heißem Gula Djawa Zucker abschmecken.

Die Bällchen mit der Hand formen und in Kokosraspeln gut wälzen. Dann ein bis zwei Nächte lang im Kühlschrank trocknen lassen. Wer es eilig hat, könnte auch bei leicht geöffneten Backrohr und ca. 60 – 80 Grad Hitze eine Stunden schnelltrocknen und sie dann aber nochmal kühlen.

Energetische Aufladung (Achtung: Energethisch / Esoterische Zwischeneinlage):

Die nun folgenden einfachen Tipps ersetzen dir bei Anwendung und Weiterführung der enthaltenen Informationen jegliche Reiki-Einweihungen und diesbezügliche Kurse als Energetiker. Den Beweis dafür treten wir gerne jederzeit an, aber probiere es doch einfach selbst aus.

Die Energetische Aufladung erfolgt über das Stirnchakra. Einfach imaginieren, dass deine eigene Energie deiner höheren Körper, also die Energie von Dimension 4-6 (Goldenergien, Hell/Feinsichtige Menschen sehen sie wie mit Goldpartikel durchwirkt) aus deinem eigenen Energiefeld aus dem Stirnchakra herausfließt zu den vermischten Zutaten. Ja, du hast wie jeder Mensch auch Körper dort und stammst ursprünglich aus der 4. Dimension um die Erde und hast dort ebeneso ein mehrdimensionales Körpersystem wie hier, aber das ist Teil einer anderen Geschichte. Mehr dazu versteckt hier auf dem Blog, versuch mal „Körpersystem“ in der Suche.

Wie bei der sehr hilfreichen und nützlichen 3fältigen Goldatmung (LINK) kannst du auch über einen Trichter die Goldenergie beim Einatmen herunterziehen und beim Ausatmen in die Bällchen strömen lassen mit der Absicht, die Bällchen energetisch noch bestmöglich anzureichern.

Während dem Durchmischen kannst du bereits alle Inhaltsstoffe auf einen höhere Ladung/Energieamplitude (Bovis-Einnheiten) bringt und die Inhaltsstoffe noch aufwerten. Zustätzlich kannst du die gewünschten Qualitäten (Lebensfreude, Beschwingtheit, Innere Kraft und Stabilität, Harmonie, Nächstenliebe usw.) noch hinein imprägnieren durch deine Absicht. Damit wird der Energiefluss noch zustätzlich geprägt und ergänzt. Dies mache solange bis du die Bällchen mit deinem inneren Auge in strahlendes Gold getaucht siehst und dir deine Intuition sagt (Eigentlich sind es deine engsten Helfer und Freunde), dass es wirklich genug sei.

Damit bekommt das Sprichtwort „mit Liebe gekocht“ noch eine zusätzliche, bei jedem Menschen funktionierende und sogar messbare Bekräftigung. Die erhöhten Bovis-Einheiten durch die Energie der höheren Körper sind messbar mit hier auf der Erde verfügbarer Technologie. Die imprägnierten Qualitäten die durch unterschiedliche Frequenzmuster erkennbar wären, aber noch nicht. Da können wir nur viele Tests und Blindtests mit vielen Menschen empfehlen.

Mehr Informationen und Praxistipps gerne per Anfrage, wir geben im deutschsprachigen Raum Workshops und Seminare zu diesen Themen.

Dosierung:

Die empfohlene Partydosis dieser Bällchen liegt bei 3 Stück die Nacht verteilt. Ein Überkonsum kann zu exzessiven Afterhour-Besuchen oder nachfolgenden Marathonbettorgien führen solange bis man die zusätzliche Energieaufladung am besten gemeinsam wieder abgebaut hat.

Viel Spaß beim ausprobieren dieses adaptierten Rezepts!

Energetisierende Grüße,
Stella & Krischan

PS: Am Freitag dem 01.03.2013 gibt es genau diese Bällchen bei der ExSclusive Clubnight im Camera-Club, Wien (LINK)



One Comment

%d Bloggern gefällt das: