MindLoveProject

Wenn der Verstand mit der Liebe im Einklang ist gibt es eine bessere Welt .:. Wir arbeiten daran

Automatisierung der Gesellschaft: Bald wird alles anders sein

Automatisierungsvergütung in Kombination mit Bedingungslosen Grundeinkommen für alle, Arbeiter wie Nicht-Arbeiter und dann auch noch ein wirklich bereicherndes Kunst und Kulturangebot.

Das ist wohl noch ein Utopie, aber es wird sehr bald sehr nötig sein, über diese Themen mehr nachzudenken und die Gesellschaft für diesen zwangsläufig kommenden Umbau vorzubereiten.

Dieser Artikel leistet da gute Pionierarbeit: http://www.faz.net/automatisierung-der-gesellschaft

Die Maschinen werden besser als die Menschen, in praktisch allen Branchen. Eine Revolution bahnt sich an.

Jetzt werden die Firmen sehr bevorzugt, die Arbeitsplätze schaffen. Doch sollte es nicht die Bevorzugung der Menschen generell sein? Die Automatisierungsabgabe sollte dem Gemeinwohl zugute kommen. Das nur dann davon etwas hat, wenn jeder Mensch die bestmöglichen Chancen für die eigene Potentialentfaltung erhält.

Was ein Grundrecht auf Leben, Wohnen, Essen, Trinken, Fortbewegung und Erziehung inklusive Bildung enthalten müsste.

Eine Möglichkeit, wie wir diesem großen Ziel aber immer näher kommen, wäre die vollständige Automatisierung der Produktionen, und die Reduzierung der nötigen Arbeiten auf ein Minimum. Neue Branchen und Dienstleistungen wird es immer geben, ansonsten können eben viel mehr Menschen in Technik und Forschung oder Kunst und Kultur oder beides unterkommen und sich profilieren und an ihrer Selbstverwirklichung arbeiten.

Die paar wenigen die lieber nur das Leben geniessen wollen: Sollen sie doch. Genug da wäre für alle. Umso mehr Automatisiert wird, aber der Profit davon wieder allen zu gute kommen würde.

Deshalb die genau zu kalkulierende Automatisierungsabgabe als großen Anteil vom Profit. Den Profit sollte das Gemeinwohl machen, nicht Konzernkonglomerate, die nur auf weiteren Profit und den Abzug der Gewinne aus dem Gemeinwohl da sind.

Unautomatisierte Grüße,
Krischan



%d Bloggern gefällt das: