MindLoveProject

Wenn der Verstand mit der Liebe im Einklang ist gibt es eine bessere Welt .:. Wir arbeiten daran

Ein Roboter-Hinterteil zeigt Gefühle

Wenn ein Arsch nachgebaut wird und dann noch zum emotionalen Kommunizieren beginnt, kommt so etwas heraus: http://www.news.at/erfindung-hinterteil-gefuehle

„Haben Sie Probleme damit, Ihre Gefühle zu zeigen. Dann könnten Sie ein paar Roboter-Pobacken gut gebrauchen.“ – ein Japanischer Erfinder.

Diese Japaner auch immer. Den eindeutig Arsch-Bezogenen Fetisch des Entwicklers auf diese technisch ja sehr aufwändige und schwierige Art umzusetzen hat schon etwas für sich.

Ich bin mir auch gar nicht so sicher, welche Zielgruppe er damit erreichen will. Vor allem ohne gleich homophob loszulegen, gute Arschbacken und Ärsche bei Männer und Frauen zu bewundern hat ja für die meisten Menschen etwas schönes für sich. Also denke ich eher, es geht ihn um die mediale Aufmerksamkeit für seine Projekte, die hat er definitiv erreicht. Über news.at hat er es aus Japan sogar bis zum Mindloveproject geschafft, der Wahnsinn also. Und nur weil er den Arsch und nicht ein weiteres Gesichts-Roboter-Modell erschaffen hat.

Ein Gesicht war ihm wohl auch zu schwierig nachzubilden. Alleine schon die Summe der Gesichtsmuskeln, welche jeder Mensch hat, zu rekonstruieren und elektronisch automatisiert intelligent und sinnvoll steuerbar zu machen, daran arbeiten die Forscher wohl noch lange. Auch wenn es bereits recht gute Umsetzungen dafür gibt.

Welche Robotergesetze bekommt dieses Teil dann eigentlich als Grundkodex verpasst? Und wie wären diese Auswirkungen? Bei negativen Gefühlen nicht einfach drauf loszufurzen? Gegen anderen Menschen oder Roboter? Solange die Stinkepatronen nicht als Waffen eingeordnet werden müssen, sollte dies weniger ein Problem darstellen.

Penetrieren wird man ihn wohl auch nicht können, höchstens die Sex-Industrie übernimmt nun schnell die Erfindung und Projekt-Förderung und bastelt daran explizit weiter. Dafür findet sich dann sicher eine genügend große Zielgruppe, und sei es nur just for fun als Probe-Modell in den ausreichend dafür vorhandenen, einschlägigen Clubs.

Grüße von hinten,
Dein Krischan



%d Bloggern gefällt das: