MindLoveProject

Wenn der Verstand mit der Liebe im Einklang ist gibt es eine bessere Welt .:. Wir arbeiten daran

Offizielle Stellungsnahme zum Weltuntergang

Eine offizielle Stellungnahme vom großen, weisen Seehund, dem Propheten, der hinter den Dimensionen wandelt, zum bevor-gesehenem Weltuntergang:

Der Weltuntergang kommt nicht, und die Außerirdischen landen schon gar nicht auf diesen Berg in Frankreich. Sicher ist man dort auch nicht mehr als sonst wo, aber es ist ein schöner Ort zum Urlaub machen.

Leider gibt es in Eurer Propheten-Branche viele Irreführer und Irregeführte Wesen. Nicht alles, was in die Persönlichkeitskerne tropft, darf man ernst nehmen. Auch wenn es sich noch so gut anfühlen mag: Es muss auch stimmen.

Die Absicht im Schöpfungsplan dahinter, warum dies immer wieder zugelassen wird, ist klar: Ihr sollt selbst mitdenken und mitfühlen lernen. Euer Urteilungsvermögen selbst herausbilden und entfalten. Und Euch NICHT auf die Propheten verlassen. Denn wie es im Wort bereits enthalten ist: Dann seid ihr verlassen. Und zwar von Euch selbst und all Euren guten „Geistern“ und inneren Ratgebern, die nicht der Inkarnations-Amnesie anheimgefallen sind so wie ihr Menschen. Und jeder Mensch ist sehr reichhaltig damit ausgestattet worden.

Ihr habt Euch freiwillig dazu entschieden, immer wieder ein neues Leben zu leben. Eine neue Kindheit zu haben, neue Eltern, neue Partner, neue Berufe. Nicht jeder aus den Reihen der Ordnungen durfte dieses Privileg bereits erfahren.

Es gibt viele Gründe, warum man sich aber im Laufe der Inkarnation sehr wohl wieder grob erinnern möchte woher man kommt und was den eigentlich der größere Plan für die kleinen und größeren Dramen hier im täglichen Leben ist. Manchmal sind die Auslöser Todesfälle im engeren Umfeld, oder psychische / spirituelle Krisen. Das Recht diesbezüglich habt ihr, doch ist dafür ein längerer Erkenntnisprozess mit einem immer wieder veränderten Wahrheitsbild der Realität dafür erforderlich. Irrwege inbegriffen.

Der beste Zeitpunkt ist nach dem Abschluss der Erwachsen-Werdung (ca. ab dem 40. Lebensjahr). Dann ist üblicherweise der Großteil der bereits mitgebrachten Reife im Lebensausdruck zum Vorschein gekommen und man sollte sich bereits einigermassen eingerichtet haben in dieser Realität und Gesellschaft. Dass man es sich nicht zu bequem machen sollte, ist wohl den meisten Menschen klar. Die eigene Weiterbildung darf nicht einschlafen und die Wißbegier auf keinem Fall durch Abgestumpftheit und Monotonie ersetzt werden.

Viele von Euch sind auch gerade jetzt hier, weil auf der Astralebene, also vor der aktuellen Inkarnation, bereits viele Gerüchte und Informationen über spannende Umbruchzeiten im Umlauf sind.

Doch nicht alle sind wahr, und nicht jeder autorisiert, davon etwas herunterzugeben an diese Lebensdimension. Viele Propheten fallen auch auf den Ruhm herein, sie machen sich gerne wichtiger, als sie sind und stärken damit so ihr Selbstwertgefühl, schwächen aber das ihres Umfeldes. Denn sie machen die „Unwissenden“ von sich abhängig und führen sie gleich scharenweise in die Irre. Davor hatte Esu Immanuel, den ihr alle unter dem Namen Jesus kennt, bereits eindringlich gewarnt.

Die berechtigte Frage ist nun, warum Ihr gerade einem möglicherweise imaginären kleinen Seehund vertrauen solltet. Aber dies stelle ich gar nicht in Aussicht. Ich füttere nur die Autoren dieses Blogs mit Informationen, die ihr dann gerne mit anderen Anbietern vergleichen könnt.

Die Wahrheit spricht für sich, dazu braucht es keine Propheten, auch mich nicht.

Was ich Euch aber mit Garantie sagen kann: Die Welt geht nicht unter, und die Außerirdischen kommen nicht nur auf einem Berg zusammen. Sondern, wenn der große Erstkontakt für einen Wandel in ein neues Zeitalter startet, dann gleichzeitig auf allen wichtigen Knotenpunkten auf Eurer Welt. Vielleicht gelingt es noch manchen Politiker von Euch, die Wahrheit zu verkünden, denn einige wissen längst Bescheid. Doch wir alle hier bezweifeln dies, sie kommen gegen die allgemein verbreitete öffentliche Denk-Matrix nicht an und würden alles riskieren, dass sie besitzen.

Die Zukunft kann nicht vorausgesehen werden, denn die Gegenwart, das Jetzt, der Augenblick, bestimmt die Zukunft. Wir erschaffen sie alle gemeinsam. Es können zwar Wahrscheinlichkeiten berechnet werden, dazu muss man aber alle in Betracht kommenden Fakten wirklich kennen. Was keiner Eurer Propheten tut. Ich und meine Kollegen und Vorfahren, wir würden uns das auch niemals anmaßen.

Konzentriert Euch lieber darauf, welche Zukunft ihr selbst gemeinsam (Stichwort: WIR:klichkeit) erreichen wollt. Und geht dabei in die Selbstverantwortung. Mit Bedacht, aber ohne Angst vor Fehler, die als zum Lernprozess gehörend betrachtet werden sollten, und niemals zu 100 % vorab ausgemerzt werden können.

Danke an das Mindloveproject für die Möglichkeit, mich hier äußern zu dürfen.

Herzliche Grüße,
Euer großer, weiser Seehund

Zu einem aktuellen Artikel darüber: http://www.news.at/bugarach-weltuntergangsberg-gesperrt

Zur offiziellen Facebook-Seite vom großen, weisen Seehund: https://www.facebook.com/Der-grosse-weise-Seehund-spricht



%d Bloggern gefällt das: