MindLoveProject

Wenn der Verstand mit der Liebe im Einklang ist gibt es eine bessere Welt .:. Wir arbeiten daran

Eine Gesundheitskur der besonderen Art

Du weißt das mit deinem Körper so manches nicht in Ordnung ist? Du hattest schwere Zeiten, schlechte Ernährung und der Hausarzt verschreibt dir bereits so manches Medikament? Ob es die Verdauung, Kopfweh, chronische Schmerzen, ein schlechtes Immunsystem oder einfach eine Anfälligkeit und Übersensibilität ist, diese folgenden Punkte kombiniert ergeben eine völlig natürliche, einfach anzuwendende Wunderkur.

Krugwasser

Versuch doch folgende 4 Punkte für 2 Monate umzusetzen:

1. Kurkuma-Pfeffer Kapseln, erhältlich in Apotheken oder Reformhäusern.

Die Wirkung von Curcurmin und Piperin verstärkt sich ums 100fache in Kombination und man sollte 3 mal täglich insgesamt mehrere Gramm davon zu sich nehmen um den enormen medizinischen Nutzen dieser Gewürze zu erhalten. Das ist nun nachweislich eine der besten Formen sich vor Schlaganfällen und vielem mehr zu schützen und die Zellen wieder aufzubauen. Die bahnbrechenste Erkenntnis ist das sogar Gehirne von schweren Alkoholikern sich wieder zu regeneriern beginnen mit dieser Kur! Ein sinnvoller Vorschlag ist, ab 30 Jahre jede 1-2 Jahre zur Vorbeugung eine Kur damit zu machen.

2. Kokosöl (kalt gepresst, Bio!)

3 Esslöffel Kokosöl täglich wirken Wunder bei Krankheiten wie Alzheimer und vielen mehr, die enthaltenen Fette sind so gut das einiges im Körper wieder richtig geschmiert wird dadurch. Am besten gleich mit den Kapseln gleichzeitig und 3 mal täglich einnehmen. Man kann das Kokosöl auch einfach aufs Brot schmieren und Marmelade dazugeben. Das Öl kann auch als Gesichtscreme und Haarcreme (über Nacht einziehen lassen!) verwendet werden. Wichtig ist wie beim Olivenöl: Kaltgepresst und Biologisch. Zum braten und backen kann es auch verwendet werden, der hohe Nährwert geht dabei aber stark verloren da die langen Molekülketten zerfallen bei zu hoher Temperatur.

Das Kokos-Öl dient auch zur besseren Aufnahme der Kurkum-Pfeffer-Wirkstoffe im Körper und entlastet die Leber und sollte am besten in Kombination mit den Kapseln eingenommen werden.

3. Ent-Zuckerung

So gut wie alle Menschen, vor allem der westlichen Welt, essen zu viel Zucker! Das kann bis hin zu einer Leptin-Resistenz führen. Was uns einen sehr schlechten Stoffwechsel beschert und Übergewicht sowie den Jojo-Effekt bei Diäten sehr begünstigt. Dreht man den Prozess durch Zucker-Askese um, so kann sich der Körper auch Zug um Zug selbst wieder ins Lot bringen. Kombiniert mit den anderen Punkten schafft er das auch in einem angeschlagenen Zustand recht schnell.

Achtung: Auch Fruchtzucker kann in Form von Smoothies viel zu viel und damit schädlich sein!

4. Krugwasser – Ingwer, Zitronen/Limetten und Minze

Unser Tipp: Alle Säfte, Limos und den Alkohol der zum Durst löschen getrunken wird, durch Zitronen-Ingwer-Minze-Wasser ersetzen. Auch die Wassertrinker können 1-3 Gläser dieses „Krugwassers“ pro Tag sehr gut vertragen. Ob du dann noch Heil-Steine reingibst, das Wasser vorher filterst oder energetisch aufladest, es linksdrehend zu Grander-Wasser machst, ist optional natürlich möglich. Ändert aber nichts an den wertvollen Inhaltsstoffen dieser Rezeptur. Eventuell wirken sie noch besser, darüber kann ich noch keine Auskunft aus der Praxis geben. Probier es einfach aus.

Am besten alles in einem Krug anrühren. Mehrere Zitronen und Limetten pressen, den Ingwer reiben und Minzeblätter hinzugeben. Den Krug in den Kühlschrank stellen und ruhig mit Wasser öfters wieder auffüllen. Bei Bedarf einen neuen Krug anrühren. 1 ganzer Ingwer sollte rein.

Bemerkt man bei sich oder seinen Lieben Anzeichen von Verkühlungen, Schnupfen oder Entzündungen: Einfach noch Mehr Ingwer rein. Den geriebenen Ingwer immer mittrinken, man gewöhnt sich schnell daran.

Punkt 3 und auch Punkt 4 dienen auch der Entsäuerung. Bei einem Körper-PH-Wert von 7.4 zeigen neueste Forschungen wandeln sich sogar bösartige Zellen wieder zurück in gesunde Zellen. Den PH Wert des Körpers kann man mit Teststreifen aus der Apotheke mittels des Mittelstrahl-Urins messen.

5. Natriumhydrogencarbonat

Natron in der praktischen 5 kg Box, Chemielabor-Rein

Natron in der praktischen 5 kg Box, Chemielabor-Rein

Am besten gleich preisgünstig in der 5kg Box kaufen da es so vielfältige Anwendungsmöglichkeiten bietet.

Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Natriumhydrogencarbonat

Hier noch 3 weiterführende Artikel über dieses alte Hausmittel:

http://www.zentrum-der-gesundheit.de/natron.html
http://www.russische-heilgeheimnisse.com/heilgeheimnisse/soda-ein-mittel-mit-ungeahnten-moeglichkeiten/
http://bewusst-vegan-froh.de/krebstherapie-mit-natron-der-wahre-gegner-der-pharmaindustrie/

Zusammengefasst: Unterstützt den Weg in einen basischen Körper und einiges mehr.

In einem basischen Körper kann so gut wie keine Krankheit entstehen! Zucker, Alkohol und Fleisch sind die stärksten Säurebringer. Ingwer und auch Zitrusfrüchte wirken im Körper aber basisch!

6. Hilfreiche Ernährungsergänzungen wie Flosamen oder Chlorella-Pastillen

Um das ganze zu erhalten und noch nachhaltiger zu gestalten kann man nach der Kurkuma-Pfeffer-Kur das Frühstück umstellen auf Flosamen in Hanfmilch. Die Hanfmilch oder andere, wertvollere Ersatz-Milchangebote (Kokosmilch, Reismilch) wird als Basis für die 10 minuten quellenden Samen genommen.

Dies unterstützt den Reinigungs- und Ausleitungsprozess im Körper und gibt zusätzlich noch wertvolle Energie für den aktivieren Tag.

Chlorella, das grüne Wunder, nach dem Kurkuma-Pfeffer zum Ausleiten und weiteren Umwandeln der freien Radikale: http://www.zentrum-der-gesundheit.de/chlorella-algen-pi.html

Stelle diese 6 Punkte Zug um Zug in deinem Leben um für eine Weile und beobachte einfach was es mit dir macht! Am besten vorher und nachher eine Gesunden-Untersuchung machen. Du wirst staunen!

Diese Zusammenstellung ist aus eigener praktischer Erfahrung geschrieben. Ich sag nur WOW was bei mir los ist dadurch und werde noch einen genaueren Bericht darüber liefern. Zu jeden Punkt gibt es viele neue wissenschaftliche Erkenntnisse, jeder für sich genommen wirkte bereits Wunder bei anderen Menschen und ich hab einfach die Kombination zusammengetragen und ausprobiert.

Die ganze Umstellung kostet nicht all zu viel, und kommt durch die reduzierung der schlechten Nahrungsmittel zugleich finanziell wieder herein.

Die Sympatome, welche auftreten können, sind hauptsächlich dann dem Zucker-Entzug geschuldet. Der in 3 Stufen und Schrittweise durchgeführt einfacher und nachhaltiger klappt als völliger Entzug von einem Tag auf den anderen!

Einige der Referenz-Artikel, die zu dem Selbsttests und nun zu diesem Text geführt haben findest du auf diesen 2 Facebook-Seiten:

https://www.facebook.com/mindloveproject/
https://www.facebook.com/AktionGemeinwohl



%d Bloggern gefällt das: