MindLoveProject

Wenn der Verstand mit der Liebe im Einklang ist gibt es eine bessere Welt .:. Wir arbeiten daran

Jagd auf Rebellenchef: Aktivisten starten Kampagne gegen den Schlächter von Uganda

Das Kony-Viral-Video wirft immer größere Wellen im Netz. Da ich selbst niemals in Afrika war, geschweige denn Kindersoldaten kenne oder mit der dortigen Lage wirklich vertraut bin, bleibt mir nichts anderes übrig, als mich genauer zu informieren.

Die Frage, warum ich das denn mache, stellt sich mir dabei natürlich auch. Denn auch wenn ich weiß, dass dieser Kony der Teufel schlechthin ist, und alle anderen Politiker und Machthaber, vor allem die weisen, westlichen die edelsten Menschen der Erde, kann ich an der Lage nichts ändern.

Wobei: Geht es eventuell mal wieder um Bodenschätze? Um Waffenlieferungen? Um strategische Stützpunkte durch einheimische Machthaber, die dieser Rebell bedroht?

Wieso richtet sich der Weltfokus gerade jetzt so stark dorthin? Wo es Diamanten, Öl und viele potentielle Sklavenarbeiter (Lohnsklaven für lau) gibt? Aber momentan wohl die politische Ordnung nicht stimmt, und einige Konzern eventuell trotz eigener Privat-Armee unterstützung von aussen brauchen? Keine Ahnung, ich weiß es nicht. Noch nicht.

Auf jeden Fall gibt es hier weitere Infos zur Lage und dem Viral, dass ja sehr professionell gemacht wurde. Fragt mal eine News-Media-Agentur was die Erstellung für so ein Video wohl kosten würde, als Auftrag.

http://www.heise.de/tp/artikel/36/36567/1.html

http://www.zeit.de/kony-2012-invisible-children-kritik/

http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,820110,00.html

http://www.stern.de/kony-2012-das-internet-jagt-einen-massenmoerder

http://www.spreeblick.com/2012/03/07/kony2012-und-invisible-children/

Und noch das Video selbst:

Oder bei Vimeo: http://vimeo.com/37119711

Seit mehr als 20 Jahren leben die Menschen in Zentralafrika in Angst vor Joseph Kony. Nur vor ihm? Oder generell vor der herrschenden Klasse in Afrika, die bis auf wenige leuchtende Ausnahmen IMMER nur das beste für sich und den Klan, und gar nichts für die anderen der Bevölkerung wollten?

Machtdenkliche Grüße,
Euer Krischan



%d Bloggern gefällt das: