MindLoveProject

Wenn der Verstand mit der Liebe im Einklang ist gibt es eine bessere Welt .:. Wir arbeiten daran

Neue Lotterien werden Massentauglich!

Das Tolle an der Entwicklung bezüglich Internet, PC Benutzerfreundlichkeit, der Grad der Vernetzung und den neuen Vertriebswegen im Bereich Kultur (Musik, Film, Bücher und Malen) ist die automatische Etablierung von neuen, viel sinnvolleren Arten der Lotterie. Ich nenn es mal Kultur-Lotterie oder Kreativ-Lotterie.

Denn jeder Mensch mit einem PC, Internet, Zeit und ein wenig Geld für die richtige Software kann dabei mitmachen. Sofern er bereit ist, ein jahrelanges Projekt draus zu machen. Von nichts kommt nichts, das jeweilige Handwerk will zuerst erlernt werden. Aber sogar das ist im Selbststudium möglich. Die Bedienung der Programme geht immer intuitiver und einfacher und die Rechnerkapazitäten steigen von Jahr zu Jahr. Open Source, Online Dokumentation und Videotraining und für aufwändigere Projekte Crowdfounding sind Schlüsselveränderungen.

Die These ist folgende: Du suchst dir einen kulturellen Kreativ-Bereich aus. Und organisierst dir mit Youtube und google günstigst die nötigen Informationen zusammen. Welche Software die beste ist, was für Hardware nötig ist, wie du Schritt um Schritt in die Materie reinwachsen kannst und legst Zug um Zug los.

Die fertigen Kunstwerke stellst du in verschiedenen Plattformen im Internet ab. Für jede Sparte gibt es passende Publizier-Agenturen die kostenlos für die Bereitstellung in den Online-Shops sorgen. Sie bekommen einen, im Vergleich zu den üblichen Verträgen, geringen Anteil daran. Du hast den kompletten Überblick über deine Marke und ihre Verkäufe und den globalen Anerkennungs-Wert.

Früher war es nicht möglich, alles selbst oder in einem kleinen Team zu machen. Für die Vertriebssuche waren aufwändige, teure und viele Postsendungen nötig. Heute publiziert man per Knopfdruck in wenigen Minuten. Ein paar Mails drangehängt und der Lottoschein ist abgegeben.

Nun beginnt der Lotto-Effekt. Theoretisch könnte dich jeder Mensch, auch alle Agenten von Künstleragenturen oder Verlagen, finden und dich weiterempfehlen. Praktisch aber versuchen es Millionen Menschen zugleich mit dir. Deren Arbeit du auch beobachten kannst, jeder lernt von jeden, denn alle größeren Erkenntnisse und Neuerungen in jeder Sparte wandern mit großer Sicherheit wieder ins öffentliche Netz. Manchmal zeitverzögert, da kommt die Abenteuer-Komponente hinzu: Schafft man es, Trends zu setzen, und wird das dann mit der Zeit erkannt, so rollt die Welle völlig anders los.

Bleibt man dabei am Boden der Realitäten der Chancen und der eigenen Fähigkeiten, so sind zwar Haupttreffer möglich und angestrebt, aber Hauptsache, man ist dabei und entwickelt sich dabei selbst weiter. Verändert sich vom reinen Konsument und Kritiker / Genießer zum Mit-Erschaffer. Einfacher war dies noch nie auf diesem Planeten. Zu mindestens für die reichere Hälfte der Menschen mit den obigen Mindestanforderungen.

Die neue Währung auf die es wirklich ankommt, ist längst Anerkennung geworden, auch ausgedrückt durch einen kleinen Klick auf „gefällt mir“, „folgen“ oder „teilen“. Sie ist bei allen mit Zugang zum Netz ziemlich gleichmäßig verteilt. Die Chancengleichheit ist wohl noch länger nicht erreicht, aber wir wissen, das zu viel Geld und Dekadenz auch mit viel Freizeit gekoppelt nicht gerade die eigene Arbeitskraft, das Durchhaltevermögen und eventuell auch die Kreativität fördert.

Bist du also schon dabei? Beim neuen Kultur-Lotto? Das schnöde Profitstreben nach altem Geld, das Machtstreben nach politischen oder wirtschaftlichen Einfluss oder das Streben nach zu viel Sicherheit und Gemütlichkeit im Leben ist ein Auslaufmodell. Das Ergebnis davon sehen wir permanent in den Nachrichten, das interessiert aber längst keine nicht betroffenen oder beteiligten Menschen mehr.

Wir spielen „Präge die globale Kultur, so viel du eben kannst“. Und es geht um die eigene Relevanz bei Wikipedia in 50 Jahren.

Mitteilende Grüße,
Krischan



%d Bloggern gefällt das: