MindLoveProject

Wenn der Verstand mit der Liebe im Einklang ist gibt es eine bessere Welt .:. Wir arbeiten daran

Katzen – Content

Weil es einfach nur süß ist, aber auch interessant zu wissen, hier mal folgenden Katzencontent:

you-tube-direktlink

Das Video erzählt die erste Geschichte der 8 Wochen alten Katze Suri van Kaisermühlen. Sie entdeckt sich im Spiegel, kämpft um tolle Objekte, und man sieht sie in immer größeren und knuffeligeren Nahaufnahmen. Begleitend gibt es zum Video 1 aktuellen Song von Richard Steinschlag zu hören.

Zugleich gibt es Info-Häppchen über die Reinkarnation der Tiere inklusive Katzen. Kein Mensch wird jemals zu einem Tier, aber Tiere haben die Möglichkeit, nach langen und sehr vielen Inkarnationen beim Menschen aufzusteigen zu einem menschlichen Dasein. Das geschieht nicht so oft, und braucht die Intensive Nähe zum Menschen. Das Tier muss viele Bewusstseins- und Reifesprünge durchleben die es in freier Wildbahn oder im Rudel unter gleichartigen gar nicht machen kann.

Es betrifft auch nur Säugetiere. Vögel, Pinguine und Fische (außer Wale und Delphine) haben nur 1 Leben. Was aktuell in den Labors der Schöpfungsbeauftragten für diese Belange geändert wird. Mehr über Tiere und das Reinkarnieren findest du hier: Über Säugetiere mehr Aufklärung

Das wir Menschen die Hüter der Flora und Fauna sein sollten hat sich zwar leider noch nicht zu allen Menschen rumgesprochen. Viele, vor allem auch meine Leser, beachten diese Hüter-Rolle sehr wohl. Die wir Inne haben, um unseren Lebensraum selbst zu erhalten und mitgestalten zu können. Die Ausnahme ist aber bei vielen noch der Fleischkonsum. Dieser wurde so geschickt eingefädelt auf der Erde, dass es für viele das höchste Kulturgut zu sein scheint, wenn das Fleisch am Grill so richtig herzhaft schmeckt. Dabei gibt es auf keinen anderen von Menschen bewohnten Planeten den Genuss von Fleisch. Der wurde künstlich und geschickt eingeführt hier, um zuerst die Achtung vor dem Tier zu senken, um später dann die Achtung vor dem Menschen auch so weit zu reduzieren, bis irgendwann auch mal ein Mensch im Kampf getötet wurde und damit die Bahn frei gemacht wurde in Richtung größerer Kriege.

Ihr glaubt das nicht? Ja, es hat gut funktioniert, Kriege haben wir nun genug. Was zu Beginn der Besiedelung der Erde noch eine absolut undenkbare Vorstellung war: Das es dies und vieles andere eigentlich pervertierte jemals geben würde in einer Menschenkultur. Lange hat es gebraucht, um es einzuführen und zu kultivieren.

Wie lange brauchen wir wohl, um das alles wieder loszuwerden und den Respekt vor jedem anderen bewussten Lebewesen wieder zurückzuerlangen? Als Gesamtkultur?

Denk mal darüber nach. Damit Du aber dabei nicht ganz die Stimmung verlierst zum Abschluß noch ein humorvolleres Video von Suri:

Knuffelige Grüße,
Dein tier- und menschliebender Krischan

PS: Mehr zur Aktion Gemeinwohl! sei hier nochmal empfohlen: Aktion Gemeinwohl.info



%d Bloggern gefällt das: